Österreich

Chardonnay 2018

"Der erfrischend Verspielte" aus dem Hause Pöckl im Burgenland.
 21,10 €

Inhalt: 0,75 l (28,13 €/ 1 l)

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

ab 6 Stück 10 % Rabatt, Einzelpreis: 18,99 €

0,75 l
Artikel-Nr.: 13001
Passt hervorragend zu
Kalb gebacken
Kalb gebraten/gegrillt
Hühner-Innereien
Huhn gebacken
Huhn gebraten/gegrillt
Forelle/Saibling pochiert
Forelle/Saibling gebraten/gegrillt
Forelle/Saibling geräuchert
Zander/Hecht gebraten/gegrillt
Lachs/Waller/Karpfen pochiert
Lachs/Waller/Karpfen gebraten/gegrillt
Lachs/Waller/Karpfen geräuchert
Lachs/Waller/Karpfen gebacken
Steinbutt/Seeteufel pochiert
Steinbutt/Seeteufel gebraten/gegrillt
Hummer/Languste
Weißkulturkäse
Risotto
Pasta

Zum Produkt

Weingut Pöckls Chardonnay-Trauben wachsen auf Schotterböden, Sandböden und leichten humusreichen Böden. Dieser Jahrgang wurde in 50% neuen und 50% gebrauchten Burgunderfässern ausgebaut und lagerte dort für 9 Monate. Beim Genuss dieses Chardonnay aus Mönchhof im Burgenland erwartet Sie einem dunklen Gelb. In die Nase reife Birnen, Pfirsich und ein Hauch von Kräuterwürze. Am Gaumen saftig, weiße Tropenfrucht, frischer Pfirsich, gut stützende Säurestruktur, feine Ananas, Blütenhonig, gute Länge. Genießen Sie Pöckls Chardonnay aus dem Burgenland zu asiatischen Speisen wie Frühlingsrollen oder Wokgerichten.

Falstaff

Falstaff 92

schmeckt nach

Orange

Mango

Ringlotte

Birne gelb

Apfel gelb

Melone

Mandel

Haselnuss

Weiße Blüten

Biskuit

Auf einen Blick

  • Weingut:
    Weingut Pöckl
  • Land:
    Österreich
  • Region:
    Neusiedlersee
  • Typ:
    Weißweine
  • Inhalt:
    0,75 l
  • Rebsorte:
    Chardonnay/Morillon
  • Alkoholgehalt:
    13,5 %
  • Trinkreife:
    bis 2029
  • Sulfite:
    Ja

Das passende Glas zum Wein

42,90 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

47,40 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

161,40 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

Über das Weingut

Weingut Pöckl

Über das Weingut

Den Grundstein für das Weingut im Seewinkel legte Albert Pöckl im Jahr 1910 mit einer Landwirtschaft aus Ackerbau, Viehzucht und Weinbau. Mittlerweile ist es auf 40 ha angewachsen, verfügt über viele Toplagen und ist Teil der obersten Winzerelite. Seit 2002 führt René Pöckl mit seiner Mutter Theresa den Familienbetrieb in vierter Generation. René, dessen Leidenschaft den Rotweinen gilt, beschreibt seine Weine mit intensiver Frucht, Eleganz, ausgeprägtem Tannin und Trinkgenuss über viele Jahre hinweg. Das Gebiet in und um Mönchhof bietet ein günstiges Klima und den idealen Nährboden für die Sorten Zweigelt und Blaufränkisch, aber auch für internationale Sorten.