Österreich

Rosé 2018

Beerig, frisch, würzig und jugendlich.
 10,90 €

Inhalt: 0,75 l (14,53 €/ 1 l)

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

ab 6 Stück 10 % Rabatt, Einzelpreis: 9,81 €

0,75 l
Artikel-Nr.: 20334
Passt hervorragend zu
Wildgeflügel gebraten
Rind roh
Truthahn gebraten/gegrillt
Thunfisch gebraten/gegrillt

Zum Produkt

Hinter diesem frischen Rosé aus dem Neusiedlersee-Hügelland verbirgt sich ein helles, leuchtendes Rosa. Feine Fruchtaromen nach Himbeeren und dunklen Beeren, würzig und jugendlich. Die natürliche Kohlensäure am Gaumen sorgt für Spannung. Kollwentz' aktueller Rosé präsentiert sich elegant und doch zugleich druckvoll, lang ausklingend. Er ist ein universeller Speisenbegleiter und der ideale Wein zu Grillgerichten und Fondues.

schmeckt nach

Kirsche

Erdbeere

Himbeere

Rosen

Auf einen Blick

  • Weingut:
    Weingut Kollwentz
  • Land:
    Österreich
  • Region:
    Leithaberg
  • Typ:
    Roséweine
  • Inhalt:
    0,75 l
  • Rebsorte:
    Zweigelt
  • Geschmack:
    trocken
  • Bodentyp:
    Steiniger Lehmboden
  • Ausbauart:
    Stahltank
  • Alkoholgehalt:
    13,5 %
  • Säuregehalt:
    6,0 (g/l)
  • Restsüße:
    1,7 (g/l)
  • Trinktemperatur:
    10-12°C
  • Trinkreife:
    bis 2024
  • Verschluss:
    natürlicher Korken
  • Sulfite:
    Ja
  • Milch-Allergene:
    Nein
  • Ei-Allergene:
    Nein

Das passende Glas zum Wein

47,40 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

161,40 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

Über das Weingut

Weingut Kollwentz

Über das Weingut

„Das macht die wirklichen Großen unter den Winzern aus: ob kleiner oder grandioser Jahrgang, auf sie ist immer Verlass. Andi Kollwentz ist der Zehnkämpfer unter Österreichs Winzern, denn er versteht sich auf die unterschiedlichsten Disziplinen und ist in jeder Kategorie im Spitzenfeld zu finden …“, schreibt Peter Moser vom Falstaff Magazin über dieses Traditionsweingut und bewertet es mit der Höchstnote von 5 Sternen. BF und CH sind die dominierenden Reben im seit 1775 bestehenden Weingut. Neben der peniblen weinbaulichen Arbeit, liegen die Erfolge der Familie wohl auch in deren Weinbergbesitz begründet. Die Lagen am Südhang des Leithagebirges zählen zu den ältesten und besten des Landes.