Navarra


Das Weinbaugebiet D.O. (Denominación de Origen = anerkanntes Herkunftsgebiet) Navarra mit einer Rebfläche von 18.000 Hektar ist eine autonome Provinz im Norden Spaniens und gehört zu den ältesten Weinbaugebieten der Welt. Aufgrund von archäologischen Funden ist bewiesen dass schon vor der römischen Besatzung im 1. Jahrhundert nach Christus Wein in Navarra angebaut wurde.

Im spanischen Weinbaugebiet Navarra werden die roten Rebsorten Garnache Tinta, Cabernet Sauvignon, Tempranillo, Merlot, Mazuelo und Graciano sowie die weißen Rebsorten Chardonnay, Garnacha Blanca, Malvasia, Macabeo und Moscatel de Grano Menudo angebaut.

Von der Rebsorte Garnacha Tinta wird circa die Hälfte der Rebfläche von Navarra beansprucht, aus der Rosé produziert wird. Navarra teilt sich in die Bezirke Ribera Alta, Ribera Baja, Tierra Estella, Valdizarbe und Baja Montaña auf. Die Ribera Baja zeichnet sich durch eher trockene und sandige Böden aus, während in den anderen Bezirken ein lehmiger und kalkhaltiger Boden dominiert. Im Süden von Navarra herrscht ein mediterranes Klima, während im Norden ein gemäßigteres Klima mit einer höheren Niederschlagsmenge stattfindet.

Navarra ist vor allem für seine aromatischen, unverwechselbaren Roséweine bekannt, die sich durch ein intensives Fruchtaroma und milde Säure auszeichnen.

oder