Italien

Barbera d´Asti Tasmorcan DOCG 2018

Weiches Bukett nach Kirschen, Bittermandeln und Lakritze.
 13,20 €

Inhalt: 0,75 l (17,60 €/ 1 l)

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

ab 6 Stück 10 % Rabatt, Einzelpreis: 11,88 €

0,75 l
Artikel-Nr.: 39081
Passt hervorragend zu
Reh geschmort
Reh gebraten
Hirsch geschmort
Hirsch gebraten
Wildgeflügel gebraten
Wildente gebraten
Gams geschmort
Gams gebraten
Wildschwein geschmort
Hase geschmort
Truthahn gebraten/gegrillt
Gans gebraten
Ente gebraten

Zum Produkt

Der Barbera d'Asti "Tasmorcan" stammt von der Lage Mongovone im Herzen des Asti Gebiets. Es ist ein herrlicher Barbera, welcher Struktur und Vielschichtigkeit beweist. Gekeltert aus jungen Reben von den Mongovone Weingärten hat dieser Barbera trotzdem eine Dichte und Persönlichkeit und das zu einem sehr attraktiven Preis. Am Gaumen ist der Wein füllig und weich mit Aromen von saftigen Kirschen, Lakritze und Vanillenoten. Gestützt von einer gut balancierten Säure ist dieser Barbera ein Genuss!

schmeckt nach

Zwetschke

Erdbeere

Heidelbeere

Brombeere

Holunder schwarz

Rosinen

Datteln

Rumtopf

Hollerkoch dunkel

Grüne Kräuter getrocknet

Rosen

Vanille

Zimt

Kochschokolade

Auf einen Blick

  • Weingut:
    Az. Agr. Perrone
  • Land:
    Italien
  • Region:
    Piemont
  • Typ:
    Rotweine
  • Inhalt:
    0,75 l
  • Rebsorte:
    Barbera
  • Geschmack:
    trocken
  • Ausbauart:
    Barrique
  • Alkoholgehalt:
    14,5 %
  • Trinktemperatur:
    16-18°C
  • Sulfite:
    Ja

Das passende Glas zum Wein

47,40 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

161,40 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

161,40 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

Über das Weingut

Az. Agr. Perrone

Über das Weingut

Die Familie Perrone produziert schon seit Ende des 19. Jahrhunderts Moscato auf den Hügeln von Castiglione Tinella. Als Stefano Perrone 1989 von Vater Elio die 8,5 Hektar große Azienda übernahm, änderte er auch die Betriebsphilosophie. Wurden früher nur kleine Teile der Ernte vinifiziert und die daraus gewonnenen Weine offen verkauft, setzt Stefano heute voll auf die Eigenkelterung und die Selbstvermarktung. Diese mutige Entscheidung wurde mit Erfolg belohnt: Stefano Perrone zählt zu den Aufsteigern der Moscato-Winzer.