Italien

Barbera d´Asti Mongovone DOCG 2016

Dichter, saftiger Barbera mit Brombeergeschmack und gut eingebundenen Holz.
 36,00 €

Inhalt: 1 l (36,00 €/ 1 l)

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage


1 l
Artikel-Nr.: 39083
Passt hervorragend zu
Reh geschmort
Reh gebraten
Hirsch geschmort
Hirsch gebraten
Wildgeflügel gebraten
Wildente gebraten
Gams geschmort
Gams gebraten
Wildschwein geschmort
Hase geschmort
Rind gebraten/gegrillt
Rind geschmort
Lamm gebraten/gegrillt
Lamm geschmort
Gans gebraten
Ente gebraten

Zum Produkt

Der Barbera d'Asti Mongovone wird aus 80-jährigen Reben in der Gemeinde Isola d'Asti im Piemont gekeltert. Nach der traditionellen Maischegärung reift der Wein für 12 Monate in Barriques. In der Nase überrascht der Rotwein von Elio Perrone mit Gewürznoten wie Zimt und Vanille, sowie Zwetschken- und Brombeernoten. Am Gaumen weich, saftig, dicht und lebendig mit Brombeergeschmack, gut eingebundenem Holz und langanhaltendem Finale.

schmeckt nach

Zwetschke

Kirsche

Erdbeere

Himbeere

Heidelbeere

Cassis I Johannisbeere

Ribisel rot

Rumtopf

Hollerkoch dunkel

Marmelade

Grüne Kräuter getrocknet

Zimt

Nougat

Nasses Laub

Auf einen Blick

  • Weingut:
    Az. Agr. Perrone
  • Land:
    Italien
  • Region:
    Piemont
  • Typ:
    Rotweine
  • Inhalt:
    1 l
  • Rebsorte:
    Barbera
  • Geschmack:
    trocken
  • Ausbauart:
    kleines Holzfass
  • Alkoholgehalt:
    15,0 %
  • Trinktemperatur:
    16-18°C
  • Trinkreife:
    bs 2026
  • Sulfite:
    Ja

Das passende Glas zum Wein

47,40 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

161,40 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

161,40 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

Über das Weingut

Az. Agr. Perrone

Über das Weingut

Die Familie Perrone produziert schon seit Ende des 19. Jahrhunderts Moscato auf den Hügeln von Castiglione Tinella. Als Stefano Perrone 1989 von Vater Elio die 8,5 Hektar große Azienda übernahm, änderte er auch die Betriebsphilosophie. Wurden früher nur kleine Teile der Ernte vinifiziert und die daraus gewonnenen Weine offen verkauft, setzt Stefano heute voll auf die Eigenkelterung und die Selbstvermarktung. Diese mutige Entscheidung wurde mit Erfolg belohnt: Stefano Perrone zählt zu den Aufsteigern der Moscato-Winzer.